fernwehblues = dieses Gefühl wieder weg wollen zu müssen …

Wie doch die Zeit vergeht.
Nun ist es schon ein Jahr her, dass ich meine Kanzleiräume in Haidhausen geschlossen habe. Aber langweilig war es mir bisher nicht, denn die, die mich kennen, wissen, dass eine Frau Baaske sich nicht unterkriegen lässt und das Beste daraus macht.

So kam es, dass ich mich meiner zweiten Leidenschaft neben den Steuern – dem Reisen – mehr als denn je widmete.
Von einer langen Asienreise (Thailand, Laos, Hong-Kong) über einen Roadtrip mit dem Wohnmobil durch Südschweden bis hin zu einem wunderbaren Aufenthalt an der Nordsee und einem interessanten Abstecher nach Marrakesch war in 2016 alles dabei. Ich habe in dem einen Jahr schon so viel erlebt, dass ich daran noch nichts ändern möchte. Mir geht es einfach zu gut dabei.

Das was ich erlebt und an Erfahrungen gesammelt habe, möchte ich mit Ihnen auf meiner neuen Präsenz im Netz – meinem Blog www.fernwehblues.de teilen.

Aber nicht nur das.
Auch vergangene Reisen, die meine Entscheidungen sehr oft beeinflusst haben sind dort festgehalten.
Schauen Sie doch mal vorbei!

Und wer keine Lust an langen Texten hat, der kann dort auch einfach unter Momentaufnahmen Bildchen schauen.

Nun wünsche ich viel Spaß beim lesen.

Natürlich freue ich mich auch auf Feedback und Kommentare

…. ach ja:
An alle meine ehemaligen lieben Mandanten: ich hoffe es geht Ihnen gut und Sie denken manchmal an mich. Ich denke sehr oft an Sie und unsere gemeinsame Zeit. So habe ich in gewisser Weise machnmal ein Heimweh nach Ihnen und der Kanzlei.

Aber jetzt folge ich wieder meinem fernwehblues.

Bis bald.

Ihre Silke Baaske

 

Portrait eines Betriebsausflug

391232_351964954882662_794697834_nWenn Frau Baaske ihre neue Website mit Fotos bestücken will, dann muss das Ganze natürlich Hand und Fuß haben. Wir haben uns sehr gefreut, dass sie uns auserwählt hat, sich und ihr Team fotografieren zu lassen.  

Aufgeklärt: Die Steuernummer, die Steueridentifikationsnummer sowie die Umsatzsteueridentifikationsnummer

Aufgeklärt: Die Steuernummer, die Steueridentifikationsnummer sowie die UmsatzsteueridentifikationsnummerJuristensprech ist häufig kompliziert und der gesunde Menschenverstand nicht immer der beste Kompass, um sich durch den Paragraphendschungel zu schlagen. Und auch, wer als Kind nicht permanent mit der Stirn voraus vom Wickeltisch gefallen ist, hat zuweilen Mühe, die feinen, aber entscheidenden Unterschiede juristischer Begrifflichkeiten zu erkennen und mit ihnen umzugehen.

Deshalb will ich versuchen, ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen bei der Frage, welche der steuerrechtlichen Identifikationsnummern wann anzugeben ist und was sich dahinter verbirgt.  

B2Run Firmenlauf – Unser Motto: „Halt! Stopp!! Sie müssen nicht vor Ihren Steuern davonlaufen, die erledigen wir doch für Sie!“

B2Run Firmenlauf – Unser Motto: „Halt! Stopp!! Sie müssen nicht vor Ihren Steuern davonlaufen, die erledigen wir doch für Sie!“

B2Run Firmenlauf – Unser Motto: „Halt! Stopp!! Sie müssen nicht vor Ihren Steuern davonlaufen, … !“

Donnerstag, 18.07.13, es ist soweit, lange haben wir davon gesprochen, heute stellten wir uns nun endlich der Herausforderung des „B2Run Firmenlaufs“.  

Aufgeklärt: Verbilligte Vermietung an nahe Angehörige. Erklärung, Checkliste und Tipps zur 66% Regel.

„Verbilligte Vermietung“ an nahe Angehörige. Erklärung, Checkliste und Tipps zur 66% Regel.Wenn man als Privatperson eine Wohnung oder ein Haus vermietet, erzielt man im steuerlichen Sinne Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung.
Die Einkünfte aus V+V ermitteln sich dabei aus der Höhe der erzielten Mieteinnahmen abzüglich der im Zusammenhang mit der Vermietung anfallenden Werbungskosten.

Soweit, so gut.
Der Vermietung von Wohneigentum an Familienangehörig (Mutter, Bruder, Tochter, etc.) kommt dabei im Steuerrecht allerdings eine immer größere Bedeutung zu. Damit es hierbei im steuerlichen Sinne keine „bösen“ Überraschungen gibt, gilt es wichtige Regeln zu beachten und die gesetzlichen Gegebenheiten genau unter die Lupe zu nehmen.