Gebühren und Kosten. Damit bleibt von vorn herein alles im Rahmen.

Bevor Sie meine Leistungen in Anspruch nehmen, möchten Sie wahrscheinlich die exakte Höhe der Steuerberaterkosten wissen. Eine finale Auskunft über die zu erwartenden Gebühren kann ich Ihnen im Vorfeld leider nicht geben.

Denn es sind zum Beispiel der Gegenstandswert und der erforderliche Zeit- und Beratungsaufwand zu berücksichtigen. Die Kalkulation des Honorars richtet sich nach der Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV). Somit ergibt sich die exakte Bemessungsgrundlage erst nach erbrachter Leistung. Dennoch ist die StBVV eine gute Orientierungshilfe: Für einzelne Leistungen benennt sie keine genauen Beträge, sondern einen Gebührenrahmen. Leistungen werden entweder nach Wertgebühren (Gegenstandswerten) oder nach Zeitgebühren abgerechnet.

Ein frühzeitiges Erstgespräch ist in jedem Fall ratsam.

Dabei analysiere ich persönlich Ihre steuerliche Situation und vereinbare die weitere Zusammenarbeit. Erst wenn abzuschätzen ist, in welchem Maße Sie meine steuerliche Beratung nutzen wollen, kann ich die zu erwartenden Kosten grob beziffern und das Angebot individuell konkretisieren. Für das Erstgespräch in meinen Räumen veranschlage ich 180 Euro (brutto) pro Stunde.

Meine Leistungen für Sie:

Besonderheiten bei der Finanzbuchhaltung:
Maßgeblich für die Bemessung ist der erforderliche Zeitaufwand und die Komplexität der Buchhaltung. Wie Sie den Aufwand und damit die Steuerberatergebühren minimieren können, erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch.

Lohn- und Gehaltsabrechnung:
Eine Abrechnung pro Mitarbeiter und Monat wird mit 18 Euro netto veranschlagt (sofern nur ein Mitarbeiter abzurechnen ist, wird eine Mindestgebühr pro Monat von € 40,00 netto berechnet). Jahresmeldungen an die Berufsgenossenschaft, Anträge auf Erstattungen von Lohnfortzahlungen bei Krankheit und bei Schwangerschaft, Anmeldungen und Abmeldungen von Mitarbeitern etc. werden nach der Zeitgebühr abgerechnet.

Alle Steuerberatergebühren verstehen sich zzgl. Auslagenersatz und 19% Umsatzsteuer.

In den meisten Fällen wird nach Gegenstandswerten abgerechnet wie z. B. Buchhaltung, Jahresabschluss, Steuererklärungen.

Für nicht konkret mit Zahlen zu beziffernde Leistungen wie z. B. steuerliche Beratung, Prüfung eines Steuerbescheides oder die Mitwirkung an einer Sachverhaltsklärung, greift die Zeitgebühr.

Meine Leistungen im Detail