Stadtbienen, Saatbomben, blühende Landschaften und was das alles mit Ihrer Steuer zu tun hat.

bienenboxDas Jahr ist schon fast wieder vorüber und der Ein oder Andere überlegt noch wie er auf die Schnelle seine Steuernachzahlung bzw. Erstattung beeinflussen kann.

Klar, es gibt noch Themen wie Beiträge in die Riester oder Rürup, geplante Fortbildungskosten noch dieses Jahr im Voraus zahlen (so dass sie sich dieses Jahr noch auswirken) die zu erwartende Kirchensteuernachzahlung auch noch dieses Jahr zahlen oder noch schnell ein Smartphone oder MacBook kaufen.

Aber es geht natürlich auch viel einfacher:

Spenden.
Aber wohin?

Zum Jahresende und zur Weihnachtszeit wird man überall durch die Medien berieselt, hier und da etwas Gutes zu tun. Aber bei vielen Spendeneintreibern bleibt doch immer ein Geschmäckle oder zumindest so mancher Zweifel an der Redlichkeit.

Darum gibt es dieses Jahr eine kleine Anregung von mir.
Unterstützen Sie die Stadtbienen. Ich habe es auch getan.

Denn so unterstützen Sie die Erhaltung einer ganz besonderen Spezies – die wie Sie bestimmt schon mitbekommen haben – mit echten Problemen zu kämpfen hat. 80% aller Blüten, egal ob Blumen in den Parks und Gärten oder in der Landwirtschaft werden von Bienen bestäubt. Die Folgen des Bienensterbens und einer Bienenkrise würden uns alle betreffen und da unsere Politiker wie so oft nicht genug Initiative zeigen, müssen wir uns um unsere „blühenden Landschaften“ eben selbst kümmern.

Über Crowdfunding Aktion auf StartNext bin ich auf die Initiative Stadtbienen aufmerksam geworden. Leider habe ich die Deadline der Crowdfunding Kampagne an sich verpasst, da der Stadtbienen e.V. aber gemeinnützig ist, habe ich meinen Beitrag für die Aktion einfach hinterhergeschoben – und das können Sie auch.

hinterhof saatbomben seedbomb balkon blumenkastenMeine Mädels und ich haben den Versuch auf meinem Balkon in der Kanzlei gemacht und Seedbombs im Balkonkasten gesät (statt wie jedes Jahr teure Blumen zu kaufen – die nächstes Jahr nicht überleben … hab leider nicht so das grüne Händchen).

Und siehe da – das Zeug ist gewuchert wie noch mal was. Eine fast 2 Meter hohe Diestel und zahlreiche bunte Wiesenblumen mitten in der Stadt auf dem Balkon waren das Ergebnis. Und – ob Sie es glauben oder nicht – an einem Tag hatte ich Besuch – ein wunderschöne wuschellige Biene (normalerweise kennt man ja nur Wespen).
Sehr, sehr schön anzusehen.

Von dem her bin ich persönlich sehr davon überzeugt, dass wenn wir uns Mühe geben, es auch wieder klappt mit den Bienchen und Blümchen.

Hier noch mal die Fakten für einen sicheren Spendenabzug gem. § 10b EStG in Ihrer Steuer:

  • sofern der Spendenbetrag nicht mehr wie € 200,00 beträgt – genügt Ihr Kontoauszug als Nachweis für das Finanzamt
  • besser ist es aber, sich eine offizielle Spendenbescheinigung ausstellen zu lassen (einfach in der Überweisung als Verwendungszweck Ihre Adresse reinschreiben – dann funktioniert es eigentlich problemlos)
  • bitte daran denken, nicht erst am 31.12. zu bezahlen, denn es zählt der Eingang beim Empfänger. Nicht dass Sie die Spende dann am 02.01. des nächsten Jahres anerkannt bekommen
  • bitte prüfen Sie auch, dass der Spendenempfänger gemeinnützig ist und überhaupt zur Ausstellung einer Spendenquittung berechtigt ist
  • übrigens bei Spenden an TV Aktionen für Naturkatastrophen so auch für Flüchtlinge, Flutopfer etc. ist der Nachweis vom Kontoauszug – egal welche Höhe – ausreichend und es wird keine Spendenquittung benötigt
  • Für alle Spenden gilt aber: Abzugsfähig ist ein Betrag bis 20% vom Gesamtbetrag der Einkünfte – (sie können also nicht Ihr ganzen Jahreslohn spenden) 🙂

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien angenehme Feiertage und einen guten Rutsch in ein gesundes und emsiges 2015

Ihre Steuerberaterin Silke Baaske
und ihr fleißiger Bienenschwarm

Dieser Artikel stellt die aktuelle Rechtslage (Stand: 14.11.2014) aus Sicht der Verfasserin dar und kann die individuelle Beratung durch Ihren Steuerberater nicht ersetzen.
1 Kommentare
  1. willi / 18 Jan, 2015 - Antworten

    Vielen Dank für den Tipp. Auch ein interessantes und engagiertes Projekt mit Bienenkiste: http://www.bienenkiste.de/

Schreiben Sie einen Kommentar